Elektrisches Helferlein: Scholl "Express Pedi"

Geschrieben von Red Lady am .

Themenwoche: Sommerfüße

Von einigen Herstellern gibt es mittlerweile elektrische Hornhautentferner, so auch von Scholl. Nachdem ich so viel Positives über dieses Wundergerät mit dem Namen „Express Pedi“ gelesen hatte, wollte ich ihn auch unbedingt haben. Leider ist das gute Teil in fast jedem Onlineshop ausverkauft, durch Google- und Preisvergleich-Seiten bin ich dennoch fündig geworden.

scholl express pedi

Unser örtlicher Conrad – Elektrofachmarkt – hatte noch ein paar im Geschäft und so wurde er für knapp 40 Euro gekauft.

Fakten:

  • Elektrischer Hornhautentferner
  • kabellos
  • batterbetrieben (Batterien enthalten)
  • 1 Geschwindigkeitsstufe
  • Preis: ca. 40 Euro
  • Zusätzlich lassen sich Pediküraufsätze anbringen (nicht enthalten, separat zu kaufen)

scholl express pedi

Der Express Pedi ist von der Größe und der Handhabung mit einem Epilierer zu vergleichen. Er liegt gut in der Hand und lässt sich kinderleicht bedienen.

scholl express pedi

Vor Beginn der Hornhautentfernung werden die Batterien eingelegt und die durchsichtige Schutzkappe entfernt. Die Füße sollen vor dem Gebrauch gewaschen und richtig abgetrocknet werden – eine Anwendung an nassen Füßen soll nicht stattfinden. Nun wird das Gerät mittels Schiebeschalter angeschaltet und die verhornten Stellen können behandelt werden. Am besten, ihr setzt euch hin und legt euch ein Handtuch unter die Füße, den der feine „Schleifstaub“ soll nicht überall rumliegen.  Man fährt mit der Schleifrolle einfach über die Hornhaut (hin- und her, über die ganze Ferse und den Ballen, Zehen, etc., nicht nur punktuell) und eure Füße werden von überschüssiger Hornhaut befreit. Prozedere so lange wiederholen, bis eure Füße glatt wie ein Kinderpopo sind – das Gerät sollte jedoch nicht länger als 20 Minuten am Stück betrieben werden.

Am besten man spült sich die Füße nach der Behandlung nochmals mit warmen Wasser ab (abtrocknen nicht vergessen) und cremt sie dick ein. Wunderbar, eure Füße werden sich bedanken.

Das Gerät ist verletzungssicher: keine scharfen Klingen etc. und es ist mit einem Sicherheitsstopp ausgestattet, sprich, wird zu viel Druck ausgeübt, schaltet es automatisch aus.

Zur Reinigung wird die Schleifrolle einfach per Entriegelungsschalter ausgeworfen und kann mit einer Bürste etc. von der Haut gereinigt werden. Die Rollen sind nachkaufbar und können, wenn sie abgenutzt sind, ausgetauscht werden.

Die 40 Euro sind zwar eine hohe Summe, aber wer alle 4-6 Wochen zur Hornhautentfernung zur Fußpflege geht und dort je 30 Euro bezahlt, kann sich auch einen elektrischen Helfer für daheim kaufen und kommt damit günstiger.

scholl

Meine Meinung:

Ich war, wie viele andere, auch skeptisch. Das wird doch nie etwas und das funktioniert doch nie im Leben. DOCH, ES FUNKTIONIERT! Und zwar richtig gut.

Meine Füße können jederzeit professionell zuhause „behandelt“ werden und es geht super schnell. Für mich auf jeden Fall ein super Produkt und die wohl beste Investition des Jahres.

Einen weiteren tollen Bericht findet ihr bei Dalla - klick.

Weitere Themen:

Lade weitere Kommentare

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte mehr als 10 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.