Beautytipps für die Herbstzeit

Geschrieben von Red Lady am .

Hallo ihr Lieben,

heute beginnt unsere Bloggeraktion „goldener Herbst“ und ich bin die erste am Start, die euch Inspirationen und Tipps für einen goldenen Herbst geben darf.

goldener herbst

Der Herbst wird auch als Übergangszeit bezeichnet und stellt uns und unsere Haut und Haare jedes Mal vor neue Herausforderungen. Die leichte Sommerpflege wandert in die Schränke – Zeit reichhaltigere Produkte zu verwenden. Ich möchte euch heute ein paar Tipps und Tricks für einen erfolgreichen und möglichst goldenen Herbst zeigen.

  1. Reinigen, Peelen & Abschminken
    Wer sich schminkt, sollte sich definitiv auch jeden Tag die Zeit zum Abschminken nehmen. Egal wie müde, fertig oder spät es schon ist, diese Zeit ist auf jeden Fall immer noch da. Zwei Wattepads, etwas Abschminklotion und ein Tuch für Gesicht und Hals und fertig ist man. Das dauert insgesamt keine zwei Minuten und unsere Haut kann wieder durchatmen.
    Abschminken im HerbstNach meiner Abschminkroutine reinigen ich mein Gesicht/Dekolleté noch mit der 3-Phasen-Pfelge von Clinique: erst Waschgel, dann Tonic und zum Schluss noch eine Lotion. Ein Prozedere, welches ich ebenfalls jeden Tag sogar zwei Mal anwende. Meine Haut dankt es mir immer wieder aufs Neue und ich bin stets begeistert, welche Wirkung dieser 3er Schritt bewirkt.

    Alle 2 Wochen wende ich ein sanftes Peeling an – hierfür ist eine Gesichtsbürste genau das Richtige. Kleine Hautschüppchen werden abgelöst, Unreinheiten beseitigt und die Haut wird glatt wie ein Babypopo.
  2. Cremen, cremen, cremen
    Hier ist nicht nur die Gesichtshaut gemeint – nein, auch der Körper sollte nicht vergessen werden. Morgens nach dem Duschen eine leichte Lotion, die zieht schneller ein.
    Cremen HerbstWenn abends ein richtiges Verwöhnprogramm starten darf, sollte die Haut mit einer reichhaltigen Bodybutter massiert werden. Gerade in der Übergangszeit benötigen Knie, Schienbeine und Ellenbogen eine Extraportion Pflege.
  3. Serum, Gesichtsöl und andere Helferlein
    Ich gebe morgens und abends ein paar Tropfen Gesichtsöl in meine Gesichtspflege, um meine Haut mit einer Zusatzportion Feuchtigkeit zu verwöhnen.
    Serum für den HerbstSeren und Masken kommen in regelmäßigen Abständen an Wellnessabenden zum Einsatz. Hier wechsle ich je nach Hautzustand zwischen Crememasken, Fluids und Schaummasken.
    Masken für den HerbstHelferlein wie Gesichtsschwämme und Reinigungsbürsten stehen bei mir auch sehr hoch im Kurs und lassen sich wunderbar mit den einzelnen Produkten der Gesichtsreinigung und dem Peeling perfekt ergänzen.
  4. Leichter Sonnenschutz
    Ganz ohne geht es an sonnigen Herbsttagen auch nicht. Ich verwende gern eine BB-Cream mit LSF oder ein entsprechendes Make-up. Ganz toll finde ich übrigens die Sonnenschutzprodukte für die Lippen, die pflegen und schützen gleichzeitig.
    Sonnenpflege HerbstEin leichter Schutz reicht übrigens aus - mehr als LSF 15-20 sollte nicht nötig sein.
  5. Haar- und Spitzenpflege
    Nach viel Sonne und Wasser (Salz-, Pool oder Freibadwasser) sind (meine) Haare meist spröde und unansehnlich. Neben reichhaltiger Pflege durch Conditioner schwöre ich auf die 1-Minute-Wunderampulle von Pantene Pro-V.
    PantneProVGern gehe ich direkt nach dem Sommer auch gern zum Frisör und lasse mir die Spitzen inklusive ein paar Zusatzzentimeter schneiden – so sind spröde und trockene Haare ganz schnell in den Griff zu bekommen.

    Viele schwören auch auf unterschiedliche Haareöle – ich komme damit leider nicht zurecht. Hier muss man wahnsinnig auf die Dosierung aufpassen, sonst sieht man schnell aus wie ein kleiner Fettkleks.
  6. Lippenpflege
    Neben dem Gesicht wohl mit die empfindlichste Region überhaupt: die Lippen. Diese werden weder durch einen Schal noch durch eine Mütze geschützt und werde jeder Witterung ausgesetzt. Gerade wenn man ständig zwischen Kalt-Warm-Heizung-Klimaanlage-UBahn-Luft wechselt wird es schon zur Pflicht sich Lippenpflege in jede Handtasche/Jacke/Schublade zu packen.
    Lippen HerbstDie Mittelchen sind unbegrenzt, egal ob als Stift, in kleinen Cremedöschen etc. sind sie in noch unbegrenzteren Duftrichtungen zu bekommen. Besonders pflegend sind Produkte mit Bienen- oder Palmwachs.

    Auch Lippenpeelings sind ein tolles Mittelchen, wenn die Lippen rau und spröde sind. So werden auf sanfte Weise die Hautschüppchen abgelöst und die Lippen werden im Handumdrehen zart und geschmeidig.
  7. Hand- &Nagelpflege
    Ja, nicht nur die Lippen, das Gesicht, Ellenbogen und Schienbeine benötigen Extrapflege – auch die Hände möchten nicht vernachlässigt werden. Handcremes mit Sheabutter gibt es für Jedermann in alles Duftrichtungen und unterschiedlichen Größen. Egal ob für die Handtasche oder den Nachttisch – Handcreme sollte ebenfalls immer griffbereit liegen. Ich verwende sie am Liebsten abends, bevor ich die Augen schließe. Sind meine Hände besonders trocken, creme ich besonders dick ein und stecke meine Hände anschließend über Nacht in Baumwollhandschuhe. Das bewirkt Wunder.
    Nagelpflege HerbstNeben Handcreme sollte die Nagelhaut besonders gepflegt werden. Ich habe mir ein Nagelöl gekauft und wende es einmal in der Woche an. Einfach einen Tropfen auf den Nagen gaben und einmassieren.
  8. Fußpflege
    Wer sieht schon unsere Füße, wenn sie erst einmal in Stiefeln oder geschlossenen Schuhen verschwinden? Niemand – außer wir und der Liebste :)
    Fusspflege Herbst
    Von daher sollten wir sie auch nicht allzu Stiefmütterlich behandeln: peelen, cremen und vor Hornhaut schützen lautet die Devise. So kann man sich auch schon heute auf den nächsten Frühling mit offenen Schuhen freuen.
  9. Badesaison
    Ich zähle zur Badewannengeneration – ich liebe es einfach an kühlen, dunklen Tagen in eine warme Badewanne zu steigen.
    Badesaison HerbstEin duftendes Bad hat mir schon manch schlechten Tag gerettet – wichtig ist nur, dass man die strapazierte Haut anschließend auch entsprechende pflegt oder einfach etwas Öl mit ins Badewasser gibt.
  10. Mut zur Farbe
    Kaum ist die Sonne weg verstecken wir uns wohl am Liebsten in dunkler Kleidung – schwarz, grau, braun, blau und dunkle Grüntöne stehen auf der Tagesordnung. Komponieren wir diese Stücke doch einfach mit etwas Farbe – egal ob bunte Leggins, knalligen Stiefeln oder roten Lippen, die Möglichkeiten sind endlos. Der Herbst muss nicht immer nur grau sein.
    Farbe im HerbstVergesst nicht euren Bronzer und Highlighter aus der Blushschublade zu holen – diese Helferlein zaubern noch etwas Extrafarbe in den Herbst und lassen euch strahlen.
    Blush Herbst
  • Pro-Tipp: Minis für Reisen – so klappts auch unterwegs Mein Tipp wenn man öfters mal weg ist – egal ob Dienstreise, Wochenendtripp oder Elternbesuch: besorgt euch von euren Pflege- und Reinigungsprodukten Reisegrößen. Somit hat man seine Routine immer dabei ohne gleich beladen zu sein, wie bei einem Auszug.

Mit Sicherheit habe ich euch keine großen Neuigkeiten mit meinen Tipps verraten, aber das war auch nicht das Ziel dieses Beitrages – vielmehr wollte ich euch daran erinnern, eure Pflege wieder zu überdenken oder einzelne Produkte wieder aus der hintersten Ecke des Kosmetiktisches hervorzuholen und gerade jetzt wieder einzusetzen.

Welche Produkte setzt ihr besonders im Herbst ein?

Ich wünsche euch einen tollen Herbst und damit er genau so Golden wird, wir ihr es euch wünscht!

Peggy

Beitrag enthält PR-Samples.

Tags: Herbst Bloggeraktion

  • Gast - profile

  • Gast - hellothanh

    ich verwende total gerne die Heilmasken von Luvos - die Marke h** mich am Anfang gar nicht interessiert und jetzt liebe ich die Produkte!

  • Gast - Alexa

    Das sind wirklich tolle Tipps. Die Fotos machen richtig Lust, einen Pflegetag einzulegen - jetzt sofort. :D Ich entdecke auch erstaunlich viele Produkte, die ich selbst gerne verwende. ;)

  • Gast - Kirschtraum

    Oh ja, das Drama mit den versteckten Winterfüßen kenne ich nur zu gut. Deine Tipps kann ich allesamt so unterschreiben.

    Ich habe auch noch einen kleinen Tipp, ist zwar kein Beautytipp, aber dennoch: Unterhemdchen rausholen, damit der Rücken schön warm bleibt. H** meine Mama schon immer gesagt...

  • Da hast du dir aber viel Mühe gemacht und eine tolle Übersicht erstellt. Es stimmt, manchmal ist es einfach besser an manche Schritte und Pflege zu erinnern, die man über die Sommermon**e vergisst.

    Welcher essie-Lack ist das denn?

  • Der essie-Lack ist aus dem Standardsortiment und heißt "bahama mama". Eine tolle Herbstfarbe ;)

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte mehr als 10 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.